Partnerschaftskreis Lichterfelde

Besuch aus Lichterfelde/Eberswalde (Teilgruppe)

Am letzten Juni-Wochenende hatte der Partnerschaftskreis Lichterfelde der evangelischen Kirchengemeinde Waldniel Besuch aus dem fernen Brandenburg. Auf dem Programm stand am Samstag die Besichtigung der drei niederrheinischen Hofkirchen in Wassenberg, Jüchen und Süchteln. Am Sonntagnachmittag wurde die neu gestaltete Gedenkstätte für die Opfer der NS-Psychiatrie in Waldniel-Hostert besucht. Zwar spendeten die Laubbäume dichten Schatten, aber dort gab es keine Sitzgelegenheit. (Die Künstlerin hatte diese seinerzeit abgelehnt). So fand die Information im Stehen statt, eine für alle Beteiligten nicht zufriedenstellende Situation. Die Veranstaltung endete in einem Schlusskreis mit dem beeindruckenden Psalm 36, den Hannelore Zöhren vortrug. In Vers 11 bittet der Beter: „Erhalte deine Gnade denen, die dich kennen, und deine Treue denen, die aufrichtigen Herzens sind“.
Im Namen des Partnerschaftskreises schrieb Xaver Vetterle: „Eure Worte und dein Vortrag haben uns sehr  berührt, wir finden es sehr wichtig, dass die Erinnerung an diese schrecklichen Ereignisse und dieses unsägliche Unrecht wachgehalten wird.  Eure Arbeit wird von uns allen sehr hoch wertgeschätzt. Danke.“

Oft  trifft man auf der Straße vor der dunklen Mauer Menschen, die die Gebäude der ehemaligen Anstalt, der Kent-School besichtigen bzw. dort fotografieren wollen. Heute informierte sich am Tor zum Gelände dieser Motorradfahrer aus Kempen.