Europaschule bei der Arbeit

Dienstag, den 28. Mai 2019

Heute Morgen arbeitete eine zehnte Klasse der Europaschule Schwalmtal, die vor mehr als 30 Jahren die Patenschaft für die Gedenkstätte Waldniel-Hostert übernommen hatte, zwei Stunden lang auf diesem beeindruckenden Ort. Die jungen Leute entfernten das aufgewachsene Grün. und transportierten drei prallvolle 50 Liter Säcke ab. Einige harkten die Wege und kehrten Blätter und Blütenreste von liegenden Stelen. Andere wiederum bemühten sich mit Cola, Wasser und Zahnbürste die Plaketten auf der Stelenwand zu reinigen, damit die Namen der Opfer wieder gut zu lesen waren. Klar, dass die Zehntklässler die Namen zu entziffern suchten und ihnen auch die heute nicht gebräuchlichen Rufnamen wie z. B. Gottfried auffielen. Die Klassenlehrerin Symanski-Pape lobte ihre Schüler, sie hätten konzentriert und zielgerichtet gearbeitet, und meinte, bestimmt sei heute etwas mehr als im Schulunterricht hängen geblieben. (Fotos: Symanski-Pape).